Suche:
home impressum kontakt warenkorb
Neue Titel
Gesamtprogramm
Reihen:
Berliner Programm einer Medienwissenschaft
copyrights
Kaleidogramme
Kulturwissenschaftliche Interventionen
Literatur Forschung
Autoren
über uns


Brian Rotman


Professor am Department of Comparative Studies der Ohio State University (seit 1998). 1964 bis 1984 Dozent für Reine Mathematik an der School of Mathematics and Computer Science an der University of Bristol, 1967 Promotion in Mathematik mit einer Arbeit über „Some Theorems on the Comparison of Order Types“ an der University of London.

Arbeitsschwerpunkt:
Transdisziplinäre kulturwissenschaftliche Studien der Mathematik(geschichte), in deren Zentrum eine Geschichte der „material culture“ der mathematischen Zeichen steht.

Publikationen (Auswahl):
Signifying Nothing: the Semiotics of Zero (1987, übers. ins Italienische, Japanische und Deutsche); Ad Infinitum ... the Ghost in Turing's Machine. Taking God out of Mathematics and Putting the Body Back (1993); Mathematics as Sign. Writing, Imaging, Counting (2000).

Einladung durch das Projekt „EUROPA. Aufschreibesysteme aus Codes, Medien und Künsten (15.-18. Jh.)“ (Leitung: Friedrich Kittler)
Alle Titel zur Person
Die Null und das Nichts
Rotman, Brian
Kulturverlag Kadmos
In der Mathematik lernt man schnell, daß es verboten ist, durch die Null zu dividieren? Aber warum? Die Griechen kannten weder die Null noch das Nichts, sondern die Materie, der die Götter ihre Form gaben. Die Juden hingegen kannten das Nichts, aus dem Gott die Welt schuf und kannten...
17.50 €   

vf